14.12.2018

Von der Komplexität und anderen Chancen

Morgens halb zehn in Shanghai. Mir gegenüber sitzt ein Team aus Führungskräften in einem international agierenden IT-Unternehmen und schaut einander und mich mit großen Augen an. „Ja, mit den Schwierigkeiten der VUCA-Welt haben wir im Vertrieb auch jeden Tag zu kämpfen,“ erklärt James. Sylvia schließt sich direkt an: „Sorry, James, aber VUCA, VUCA, VUCA. Hör mir bloß auf. Ich kann Komplexität und VUCA echt nicht mehr hören.“

Schon klar, das Thema ist mancherorts überstrapaziert. Wieso diskutieren wir überhaupt noch darüber? Wo VUCA – also Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität – doch nicht mehr und nicht weniger ist als die Normalität. Nichts besonderes.

 

Wer die Wahl hat …

Denn die gute Nachricht lautet: Sie haben die Wahl, wie Sie mit VUCA umgehen wollen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, hinzunehmen und zu akzeptieren, dass die VUCA-Welt keine abstrakte Dystopie ist, die sich übermorgen langsam in Ihr Unternehmen schleicht, sondern Realität, dann haben Sie viel gewonnen. Ab diesem Moment können Sie VUCA als Chance begreifen und auf der Evolutionsleiter der Führung eine Sprosse nach oben klettern. So transformieren Sie die VUCA-Welt in eine Umgebung, die Sie gestalten können.

 

Betreiben Sie VUCA-Alchemie

Genau dort, auf dieser nächsten Sprosse haben Sie die Chance, all diese fiesen vier Buchstaben zu Ihrem Vorteil zu verwandeln. Aus der Volatilität wird Vision – damit Sie schnell entscheiden und agieren können. Aus der Unsicherheit wird Verstehen (Understanding) – behalten Sie das große Ganze im Blick und übernehmen Sie Verantwortung für Fehler und falsche Entscheidungen. Aus Komplexität (Complexity) wird Klarheit (Clarity) – kommunizieren Sie transparent und reduzieren Sie Hierarchien in Ihrem Unternehmen drastisch. Und aus Ambiguität wird Agilität – bauen Sie Ihr Netzwerk aus und vertrauen Sie auf dessen Kraft.

 

Der Komplexität voraus

Können Sie also lineares Denken und die Erfolgsrezepte von gestern getrost hinter sich lassen? Natürlich nicht! Aber wenn Sie tatsächlich ein komplexes Problem lösen müssen, dann öffnen Sie Ihren Geist … Öffnen Sie Ihren Geist, wechseln Sie die Perspektive und suchen Sie nach neuen, holistischen Formen der Führung und Mitarbeiterentwicklung.

Wenn Sie jetzt Mut beweisen und genauer hinschauen, wann welche Führungsansätze (traditionell oder agil) angebracht sind, dann werden Sie immer mehr vom Verwalter zum Gestalter. Statt nur zu reagieren, geben Sie dem Chaos aus Unsicherheit und Komplexität einen Sinn. Auch James und Sylv haben schnell feststellen können, dass die VUCA-Welt mit dieser Transformation des eigenen Mindsets zur besten Welt aller Zeiten wird. Denn die Chancen sind da – just reach for them.

zurück